Sefa Küskü feiert Regiedebüt

Artikel von:

Sefa Küskü feiert Regiedebüt

Sefa Küskü feiert Regiedebüt

An der Comedia in Köln feiert unser Kellerkind Sefa Küskü Regie-Premiere mit der Stückentwicklung HOMO+
Es spielen u. a. Hannah Holthaus (Abschluss 2022) und Lukas Bezenczek aus unserem 3. Jhg.v

Homo+ erzählt die Geschichte von drei jungen Menschen, die sich plötzlich konfrontiert sehen mit ihrer eigenen sexuellen Identität, ausgelöst durch eine längst vergessene Familiengeschichte (oder war es doch nur etwas, was man von jemand anderen gehört hat?). Unsicherheiten und Sicherheiten stellen sie vor neue Antworten, neue Verantwortungen, neue Hürden, aber am Ende immer vor die gleichen Fragen. 

Alle Informationen zum Stück und zu Tickets finden Sie hier.

//
Wir begrüßen unseren neuen Jahrgang

Wir begrüßen unseren neuen Jahrgang

Das Schuljahr 2022/2023 ist erfolgreich gestartet und wir begrüßen ganz herzlich unseren neuen Jahrgang. In diesem Jahr trägt die Klasse den Namen des Schauspielers Michael Wittenborn. Wir freuen uns auf die gemeinsame Reise und wünschen allen unseren Schüler*innen einen guten Start ins neue Schuljahr.

//
Gemäldeszenen im Wallraf-Richartz-Museum

Gemäldeszenen im Wallraf-Richartz-Museum

Im ersten Ausbildungsjahr erarbeiten die Schüler*innen im Rahmen des Grundlagenunterrichts Gemäldeszenen. Ein Gemälde ihrer Wahl ist Impulsgeber für einen selbstverfassten Monolog. Eine Kooperation mit dem Wallraf-Richartz-Museum machte es möglich, Gemälde der Barock-Ausstellung Die Überwältigung der Sinne als wunderbares Material für diese Arbeit zu nutzen. „Die Maler inszenieren sich auf ihren Leinwänden wie auf einer Bühne, theatralisch und großformatig“. Vor eben diesen Leinwänden inszenieren sich die angehenden Schauspieler*innen und finden ihren Umgang mit dem „Bewusstsein der Vergänglichkeit, dem drastischen Horror oder der erhabenen Schönheit der Motive“.

30.06.2022, 18.15 und 22.00 Uhr, Wallraf-Richartz-Museum

//
Eine Frau geht durch den Raum und alle schauen zu

Eine Frau geht durch den Raum und alle schauen zu

Medea geht und Kassandra. Ismene, Lysistrata, Margarete und Chrysothemis gehen, 2 Frauen auf dem Planeten Kroetz.
Schauspielerinnen suchen die furchtbare Freiheit, die ihre Figuren sich nehmen, Schauspielschülerinnen und Dozentinnen zeigen:
Eine Frau geht durch den Raum und alle schauen zu.
24. Mai, 20.00 Uhr, Theater der Keller
Die Einnahmen gehen an das Frauenhaus Rosalie Rendu
//
Theaterkönig Premiere

Theaterkönig Premiere

Am 3. Juni hat die neue Produktion von Theaterkönig Premiere. Unter Leitung und Regie von  Sabine Hahn spielen die THEATERKÖNIGE  mit Absovent*innen und Schüler*innen der Schauspielschule der Keller. Alle Informationen finden Sie hier.

//
Chorprojekt in DIE HYSTERIKER

Chorprojekt in DIE HYSTERIKER

Anfangs unterrichtsbegleitend, später voll in die Produktion eingebunden! Nahezu alle Schüler, sowohl aus dem zweiten und dritten Ausbildungsjahr haben im Rahmen eines Chorprojektes an der Produktion DIE HYSTERIKER am Theater der Keller mitgewirkt.

DIE HYSTERIKER ist eine Stückentwicklung des Regisseurs Emanuel Tandler. In Zusammenarbeit sowohl mit dem Ensemble (zu dem auch unsere Absolventin Brit Purwin gehört) als auch mit dem Chor hat sich die Regie auf spielerische Art mit dem Begriff und der Zuschreibung des Begriffs der Hysterie auseinandergesetzt. Premiere war am 18.03. Weitere Termine und Informationen finden Sie hier.

Foto: Timo Vogt

//
>> mehr

Partner & Kooperationen

Schauspiel Köln
Schauspielhaus Düsseldorf
Theater der Keller
Wuppertaler Bühnen
Comedia Theater
Network Movie
nach oben