Bewerbung

Bewerbung

Folgende Termine für die Aufnahmeprüfungen der Schauspielausbildung an der Schauspielschule der Keller (Ausbildungsbeginn August 2021).
bieten wir aktuell an:

Samstag, den 12.06.2021
Donnerstag, den 08.07.2021

Für beide Termine kann man sich mit folgendem Anmeldebogen bewerben.

Download Bewerbungsformular Aufnahmeprüfung 12.06.2021

Download Bewerbungsformular Aufnahmeprüfung 08.07.2021

Die Bewerbung ist postalisch oder per Email möglich.

 

 

Optional bieten wir ab sofort an, dass Sie sich auch per Videobeitrag für die erste Runde des Vorsprechens anmelden können.
Beachten Sie zur Videoeinreichung bitte folgende Hinweise:

Download Infos zur Videobewerbung

 

 

Sollten Sie an den beiden bisherigen Terminen nicht können, sich aber trotzdem bei uns bewerben wollen, dann senden Sie uns Ihre Unterlagen ohne den Bewerbungsbogen und mit dem Hinweis, dass sie an den Tagen der Aufnahmeprüfung nicht können, zu. Wir sammeln diese Bewerbungen und werden uns mit weiteren Terminen melden.

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen. Live oder on demand.

Bei Fragen schreiben Sie uns einfach an.

 

 

Voraussetzungen für den Besuch der Schauspiel­schule sind:

  • Talent und Fleiß
  • Das Bestehen der Aufnahmeprüfung
  • Mindestalter: 17 Jahre | Höchstalter: 25 Jahre (in Einzelfällen auch Ausnahmen möglich)
  • Beherrschen der deutschen Sprache
  • Vorlage eines ärztlichen Gesundheitszeugnisses, das zum Zeitpunkt der Prüfung nicht älter als sechs Monate sein darf (kann auch erst zur Aufnahmeprüfung mitgebracht werden)
  • Mindestens mittlere bzw. Fachoberschulreife
  • Monatliches Schulgeld in Höhe von 490,-Euro (Die Schule ist BAföG-berechtigt)

 

Ablauf der Aufnahmeprüfung

In der ersten Runde spricht der Bewerber drei unterschiedliche Rollen­ausschnitte vor: idealerweise eine klassische, eine komische und eine moderne Rolle. Zusätzlich trägt er ein Lied seiner Wahl vor. Die Auswahl der Rolle trifft der Bewerber selbst. Für jeden Rollenausschnitt ist eine Spieldauer von max. 5 Minuten ausreichend. Es kann sich dabei um Monologe handeln oder auch um Dialogpassagen, bei denen der Text des Partners mitgedacht, aber nicht gesprochen wird. Das Augenmerk der Prüfer liegt auf dem persönlichen, ganz individuellen Angang des Bewerbers im Spiel. Die Rollen sollten eigenständig erarbeitet sein.

In der zweiten Runde steht die szenische Arbeit im Mittelpunkt. Einerseits wird an den mitgebrachten Rollen gearbeitet, außerdem werden die Fähigkeiten zu Improvisation und Partnerspiel geprüft.

Ebenfalls findet eine Bewegungs- und Sprechprüfung statt.

Auf Grund der aktuellen Lage werden wir 2021 die Aufnahmeprüfung eventuell nur in einer Runde ablaufen lassen. In dieser werden individuell sowohl die Rollen wie auch das Lied vorgetragen und dann an diesen Rollen gearbeitet. Weiterhin behalten wir uns vor Vorsprechen eventuell virtuell durchzuführen, wenn es die Lage erfordern sollte.

 

 

Die Prüfungskommission

Die Prüfungskommission setzt sich aus dem Leitungsgremium sowie den Dozen­ten der Schauspielschule zusammen.

 

 

Bewerbung/Anmeldung entweder per Post oder per Email (koordination@schauspielschule-koeln.de)

  • Ausgefüllter und unterschriebener Anmeldebogen
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • Lebenslauf sowie 1 Foto des Bewerbers
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis aus dem hervorgeht, dass Sie frei von ansteckenden Krankheiten und körperlich sowie stimmlich belastbar sind. Das Gesundheitszeugniss darf zum Zeitpunkt der Prüfung nicht älter als sechs Monate sein
  • Bearbeitungsgebühr von 10 Euro bei Anmeldung für das Vorsprechen zu überweisen an:
    IBAN: DE44 3705 0198 1931 1939 63, BIC: COLSDE33, Stadtsparkasse Köln (Der Betrag kann nicht erstattet werden.)
  • Die SCHAUSPIELSCHULE DER KELLER bietet eine anerkannte Berufsausbildung mit Bafög-Berechtigung.

Einzureichen an :
SCHAUSPIELSCHULE DER KELLER  – Merkenicher Str. 87-89 (Hinterhaus), 50735 Köln
Telefon | 0221 – 276 45 571 | E-Mail | koordination@schauspielschule-koeln.de
IBAN: DE44 3705 0198 1931 1939 63, BIC: COLSDE33, Stadtsparkasse Köln

>> mehr

Partner & Kooperationen

Schauspiel Köln
Schauspielhaus Düsseldorf
Theater der Keller
Wuppertaler Bühnen
Comedia Theater
Network Movie
nach oben