Bewegung

Dominik Klingberg

Dozent für Bühnenfechten und Stockkampf

Werdegang:

Nach seiner Schauspielausbildung in Köln und Düsseldorf spielte er unter anderem am Schauspiel Köln, Schauspiel Leipzig, den Salzburger Festspielen und der Volksbühne Berlin. Mit der Produktion „Die Erscheinungen der Martha Rubin“ des Schauspiel Köln war er 2008 zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Bühnenfechtausbildung bei Emil Hartmann und Elvis Mihu, Weiterbildungen bei Claus Großer und Peter Theiss. Er belegte bei der Weltmeisterschaft im Bühnenfechten 2000 in Vichy, Frankreich den 3. Platz. Als Kampfchoreograph war er unter anderem am Schauspiel Köln, am Theater Bonn, am Theater Aachen und am Theater Oberhausen tätig. Neben seiner Theaterengagements spielte er in verschiedenen Fernsehproduktionen (Tatort, Mord mit Aussicht, Danni Lowinski, etc.). Seit 2006 arbeitet er als Caster für Networkmovie Köln. Im Herbst 2013 übernahm er im Team mit Sabine Hahn und Angela Metzler die Schulleitung der Schauspielschule.

Unterricht:

Im Mittelpunkt des Bühnenfechtunterichts steht der Dialog zweier Partner mit der Waffe in der Hand. „Letztendlich ist eine Fechtszene immer auch eine Schauspielszene.“ Bühnenfechten bietet dem Schauspieler die Möglichkeit, die Grundlagen des Schauspiels mit anderen Mitteln zu erfahren und zu erlernen. Gleichzeitig wird das Bewusstsein für den Körper, seinen Ausdruck, den Partner und für Timing und Präzision geschult.

Weiterführende Links:

http://www.zentralbuero.com/dominik-klingberg.html

>> mehr

Partner & Kooperationen

Schauspiel Köln
Schauspielhaus Düsseldorf
Wuppertaler Bühnen
Comedia Theater
Network Movie
WDR Köln
nach oben